Wir beginnen einfach mittendrin, nämlich in unserem neuen Sportraum, dessen rechter Teil als Kinderrestaurant genutzt wird. Von der schalldämpfenden Deckenverkleidung profitieren nicht nur unsere pädagogischen Fachkräfte. 

 

 

Weiter geht es durch die Küche, in der unser Küchenpersonal täglich frisch die Verpflegung für Ihr Kind zubereitet.

 

Unser gemütlich eingerichteter Pausenraum, der derzeit leider nur für wichtige Besprechungen (meist auch nur online) genutzt werden kann.

in unseren hellen und kindgerecht eingerichteten Gruppenräumen finden die Kinder verschiedene Spiel- und Beschäftigungsmaterialien.

Gut zu sehen die verschieden hohen Stühle und Tische und die höhenverstellbaren und damit rückenschonenden Stühle für unserer pädagogischen Fachkräfte, sowie die Eigentumsfächer der Kinder (rechts im Bild)

in all unsere Bädern sind die Waschbecken, sowie die Toiletten in Kinderhöhe und die Wickelboxen mit Treppen versehen, so dass dem pädagogischen Fachpersonal ein rückenschonendes Arbeiten ermöglicht wird. 

besonders stolz sind wir auf unser Experimentierraum, in dem den Kindern verschiedene Materialien zur Verfügung stehen, mit denen sie spielerisch allen Fragen rund um das Thema MINT-Bildung nachgehen können. 

 

Wir specken ab, also eigentlich bekommen wir einen FETTABSCHEIDER.

 

 

Quelle: https://www.sonja-willenborg.de

Trotz der Kontaktbeschränkungen haben unsere Kinder für das Seniorenheim gebastelt.

Heute kam der Weihnachstmann in der Kita vorbei. Wir empfingen ihn (nur kurz) am Fenster und er wünschte uns und unseren Familien frohe Weihnachten.

Danach wurden in besinnlicher Atmosphäre die Geschenke ausgepackt und es wurde damit gespielt.

 

 

März 2020 

Delegation aus unserer Kooperationskita "NUKITSAMEES" aus Palamuse in Estland

 

 

 

Vom 09.-11. März 2020 besuchten uns 9 Kolleginnen aus unserer Kooperationskita "NUKITSAMEES aus Palamuse in Estland. Sie bekamen beim Rundgang einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit, hospitierten in den Gruppen und nahmen an unserem AG-Tag teil. Des Weiteren durften sie als Gäste das Entenland bereisen und sich von unserem Zahlengarten inspirieren. Außerdem tauschten wir uns über die Unterschiede in den elementaren Bildungssystemen aus.